Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Facility Management, Ephraim Gothe, informiert: Seit letztem Jahr wird das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für den zweiten Bauabschnitt der Karl-Marx-Allee (KMA II) fortgeschrieben. Das ISEK stellt die konzeptionelle Grundlage für die weitere Entwicklung des Fördergebietes dar und soll nach fünf Jahren an die veränderten Belange und Herausforderungen des Quartiers angepasst werden.

Share

News veröffentlicht am 01.04.2022

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media