Kontakt

Baal brennt lichterloh. Er brennt sein Leben ab wie eine Fackel. Getrieben von Lust und Unlust peitscht er sich und die, die ihn umgeben, durch ein Leben ohne Halt. Baal, der skrupellose Anarchist, verzaubert als Poet und zynisch-philosophischer Denker, der an der Amoralität der Welt und den Abgründen des Lebens zugrunde geht. "Die Lebenskunst Baals", erläuterte Brecht 1954, "teilt das Geschick aller anderen Künste im Kapitalismus: sie wird befehdet. Er ist asozial, aber in einer asozialen Gesellschaft.“ "Die grandiose Stefanie Reinsperger gibt diesem 'Urtier' Baal (…) die Gnade der virtuos gebrochenen Perspektive. Ist Baal schon bei Brecht nicht mehr zu bremsen, so ist er in ihrer raffiniert-rabiaten Darstellung gar nicht mehr zu fassen: Eine phänomenale Leistung über die Geschlechtergrenzen hinweg." (Frankfurter Allgemeine Zeitung) Veranstaltungsort: Berliner Ensemble Großes Haus Bertolt-Brecht Platz 1 10117 BERLIN

Share

Event veröffentlicht am 04.12.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media