Kontakt

Kriminalkomödie von Saul O'Hara Inspektor Campbell will nicht eher in den Ruhestand gehen, bevor er nicht zwei Fälle geklärt hat, die ihn bereits seit langem beschäftigen. Aber wie überführt man einen charmanten, cleveren sechsfachen Gattenmörder und eine raffinierte, verführerische sechsfache Gattenmörderin? Campbell findet den richtigen Dreh: Er bringt die beiden dazu, einander zu heiraten. Fortan wird der Zuschauer von dem Duell zweier Ebenbürtiger in Atem gehalten, die sich auf ihr tödliches Metier verstehen. Saul O’Hara ist ein legendiertes Pseudonym des Dramatikers Peter Hacks (1928–2003) und seiner Frau Anna Elisabeth Wiede (1928–2009). Als Kommunist hatte Peter Hacks kaum Chancen, seine Stücke auf bundesdeutsche Bühnen zu bringen. Nach mehreren Misserfolgen ersannen er und seine Frau Anna Elisabeth Wiede das Pseudonym Saul O’Hara. Es sollte nicht nur Hacks' verfemten Namen verschleiern, sondern auch den Erfolg am finanziell orientierten Boulevardtheater befördern. Inszenierung: Kaspar Eichel Ausstattung: Manfred Bitterlich Veranstaltungsort: Berliner Kriminal Theater Palisadenstr. 48 / Umspannwerk Ost 10243 BERLIN

Share

Event veröffentlicht am 13.03.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media