Kontakt

Pour l’amour de Dieu, Pöllnitz! oder Die ungleichen Schwestern Die Familie des sg. „Soldatenkönigs“ (Friedrich Wilhelm I) und seiner Gattin, Sophie Dorothea aus dem Haus Hannover, der Eltern Friedrich des großen, war groß und mit Kindern reich gesegnet. Insgesamt 14 von ihnen haben die beiden in die Welt gesetzt, wovon 10 das Erwachsenenalter erreichten; 4 sind im Säuglings- und Kleinkindalter gestorben. Von diesen 10 waren es 4 Prinzen und 6 Prinzessinnen. Die letzteren wurden meist recht ungnädig vom Vater aufgenommen, wünschte er doch vor allem Prinzen, um die Thronfolge zu sichern. Die Mutter, eine sehr gebildete und feinsinnige Dame, sorgte dafür, dass die Kinder eine gute Bildung genießen durften, auch die Prinzessinnen, was für die damalige Zeit nicht selbstverständlich war. Zwei der Prinzessinnen werden bei diesem Konzert näher vorgestellt: Friederike Sophie Wilhelmine (1709-1758), die nachmalige Markgräfin von Bayreuth, deren Geburtstag sich in diesem Jahr zum 310. Mal jährt und Sophie Dorothea Marie (1719-1765), die nachmalige Markgräfin von Brandenburg-Schwedt, die dieses Jahr ihren 300. Geburtstag feiert. Seien Sie dabei, wenn die Vertraute des Königs, Sophie Gräfin Camas und sein Oberzeremonienmeister, Baron Carl Ludwig von Pöllnitz, über zwei Schwestern berichten, die, aus einer gemeinsamen Familie stammend, unterschiedlicher nicht sein könnten. Es treten zeitgenössisch gewandet auf: Sophie Gräfin Camas Mo Kuta Baron von Pöllnitz Dr. Wolfgang Eisert Am Cambalo Daria Kubik An der Flöte Kacper Dąbrowski Mit Werken von Friedrich dem Großen, Wilhelmine von Bayreuth, Johann Joachim Quantz und Pierre-Gabriel Buffardin. Zu Beginn des Konzerts wird ein Begrüßungssekt gereicht. Veranstaltungsort: Schloss Friedrichsfelde Am Tierpark 41 (Im Tierpark) 10319 BERLIN - LICHTENBERG

Share

Event veröffentlicht am 12.02.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media