Kontakt

Gemeinsam mit dem Friedrichstadt-Palast bieten wir im Rahmen des 100jährigens Bühnenjubiläums der größten Theaterbühne der Welt etwas ganz Besonderes an: Eine exklusive Führung durch den Palast in Kombination mit unserer 20er Jahre Erlebnistour! Anlässlich der 100-jährigen Bühnengeschichte öffnet der Friedrichstadt-Palast seine Türen. Seien Sie gespannt auf eine exklusive Tour von 15.00-ca.15.45 Uhr durch die Sonderausstellung im Palast. Tauchen Sie in die Show-Geschichte des Palastes ein und lernen Sie architektonische Besonderheiten sowie interessante Anekdoten des Hauses kennen. In unserer Jubiläumsausstellung im Erdgeschoss präsentiert der Palast Teile der Bühnenmaschinerie aus dem Großen Schauspielhaus (dem alten Palastgebäude von 1919) sowie Requisiten und Kostüme aus vergangenen Shows. Und um 12.00 Uhr geht es weiter mit unserer 20er Jahre Erlebnistour. Der Bus startet direkt vorm Palast. In den Wilden Zwanziger Jahren galt Berlin, als verruchteste Kulturhauptstadt des Kontinents – eine Faszination, die bis heute ungebrochen ist. 1920 wurde Berlin zu Groß-Berlin und damit mit einem Schlag zur drittgrößten Stadt der Welt. Eine Weltstadt im Rausch. Zwischen Kudamm und Kaschemmen, Swingmusik und Sittenpolizei, Kümmelschnaps und Kokain und schon damals eine pulsierende Stadt und die vitale Metropole, die pure Lebenslust atmet! Der Erfolg von Musicals wie „Cabaret“, Filmen und Büchern wie „Berlin Alexanderplatz“ und immer noch bekannten Gassenhauern zeigen, wie sehr die Jahre der Weimarer Republik immer noch faszinieren. Die Kunst und die Welt der Künstler war unglaublich und glamourös, zugleich auch kritisch und politisch engagiert. In pompösen Varietés und verruchten Tanzlokalen amüsierte sich die Reichshauptstadt prächtig. Noch heute gehören das Nachtleben und einige Orte der 20er Jahre – wie die Volksbühne oder Clärchens Ballhaus – zur kulturellen DNA der Großstadt. Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, wo sich berühmte Berliner Künstler wie Marlene Dietrich, Erich Kästner,Carl Zuckmeyer der Maler Otto Dix in den 20er Jahren vergnügten, Claire Waldorff und die Tänzerin Anita Berber auftraten, sind sie auf dieser Tour „Joldrichtich“. Unser Guide zeigt Sie Ihnen und führt zu Sie zu Originalschauplätzen der Zeit: vom schicken Kudamm und Tauentzien, zum sündigen Bermuda-Dreieck rund um den Nollendorfplatz, dann durch die Potsdamer Straße, den Potsdamer Platz, die Friedrichstraße, schließlich nach Berlin Mitte, natürlich jenseits von ausgetretenen Touristenpfaden, über den Rosa Luxemburg Platz zum Alexanderplatz... Bekannte Architekten wie Walter Gropius oder die Brüder Max und Bruno Taut planten komplette Stadtviertel im Stil der Moderne, der Bauhaus-Schule, der „Neuen Sachlichkeit“ mit dem Ziel eines neuen, eigenständigen Lebensgefühls und eines gesellschaftlichen Neuanfangs. Amüsant & faszinierend wird von den Mythen und Legenden um das „Sünden-Babel Berlin“ berichtet, das seit den wilden 20er Jahren bekannt ist. Veranstaltungsort: Friedrichstadt-Palast Friedrichstr. 107 10117 BERLIN

Share

Event veröffentlicht am 28.09.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media