Kontakt

Orpheus Ensemble Berlin Sinfonischer Chor Berlin Nicola Proksch – Sopran Bernhard Hansky – Bariton Stefan Meinecke – Dirigent „Selig sind, die da Leid tragen, denn sie sollen getröstet werden.“ Mit diesen Worten aus der Bergpredigt beginnt Brahms. Auf wunderbare Weise vollbringt die Musik genau das. Tiefer noch als die Worte wirkt die zutiefst humane, kunstvolle und doch unmittelbar ansprechende Musikvon Brahms. Er, der bis dahin fast nur für kleinere Besetzungen komponiert hatte, wurde mit diesem Werk populär. Der Chor steht in allen sieben Sätzen im Zentrum, ein Sopransolo im 5. und Baritonsoli im 3. und 6. treten mit ihm in Dialog. Und auch das Orchester hat großen Anteil daran, dass dieses Werk über die meisten anderen geistlichen Werke der Romantik hinausragtund Bestand hat. Es ist Musik nicht für den Gottesdienst, sondern für ein umfassenderes religiöses Erleben und spricht auch Nichtgläubige an. Die von Brahms ausgewählten Texte stammen sämtlich aus der Bibel, in der Übersetzung von Martin Luther. Deshalb ist es ein Deutsches Requiem. Veranstaltungsort: Kammermusiksaal Philharmonie Herbert-von-Karajan-Straße 1 10785 BERLIN

Share

Event veröffentlicht am 11.01.2021

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media