Kontakt

Bei diesem musikalischen Erlebnis treffen ruhige und besinnliche Töne auf archaische Rhythmen. Seit etwa 16 Jahren dem Obertongesang auf der Spur und mit dem Herzen beim portugiesischen Fado hat Gitarrist Daniel Pircher einen sehr eigenen und phantasievollen Weg gefunden, aus dem scheinbar beschränkten Tonumfang der Obertonreihe eine ganze musikalische Welt zu zaubern. Verwoben mit den Klängen seiner klassischen Gitarre entsteht eine wunderbare harmonische Vielfalt, welche die archaischen Wurzeln des Obertonsingens und den weiten Horizont, den Musik heute haben kann, verbindet. Begleitet wird die Musik Daniel Pirchers von den Grooves aus Marc Miethes weitgereistem Didgeridoo, den sensiblen Streicher-Arrangements, welche gekonnt von Stefanie John an der Campanula (eine Art Cello mit Resonanzsaiten) umgesetzt werden und den originellen Rhythmen welche Magnus Dauner an seinen diversen Indischen Percussionsinstrumenten zaubert. Daniel Pircher entführt mit dem „O.Ton Projekt“ sein Publikum in noch unbekannte Klangwelten. Obertongesang, was ist das überhaupt? Der Obertongesang ist eine aus Tuwa und der Mongolei stammende Gesangstechnik, welche es dem Sänger ermöglicht zwei Töne gleichzeitig zu singen. Durch Modulation des Mundhohlraumes wird zu dem normal gesungenen Ton ein zusätzlicher hoher Flöten-ähnlicher Ton erzeugt. Daniel Pircher: Obertongesang / Gesang / Gitarre Marc Miethe: Didgeridoo Stefanie John: Campanula Magnus Dauner: Percussion Veranstaltungsort: ufaFabrik Viktoriastraße 10 - 18 12105 BERLIN

Share

Event veröffentlicht am 15.05.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media