Altes und Neues Stadthaus

Molkenmarkt, 10179 Berlin

Altes und Neues Stadthaus
Altes und Neues Stadthaus

Kontakt

  • Molkenmarkt
  • 10179 Berlin
  • Deutschland
Bewerten Website

Das Alte Stadthaus ist der Name eines repräsentativen Verwaltungsgebäudes im Berliner Stadtteil Mitte, das die damalige Stadtregierung Magistrat von Berlin zur Entlastung

Infobox
Keywords Tourismus->Sehenswürdigkeiten
Altes und Neues Stadthaus

Das Alte Stadthaus ist der Name eines repräsentativen Verwaltungsgebäudes im Berliner Stadtteil Mitte, das die damalige Stadtregierung Magistrat von Berlin zur Entlastung des Roten Rathauses in den Jahren 1902 bis 1911 nach Entwürfen des Stadtbaurats Ludwig Hoffmann für sieben Millionen Goldmark errichten ließ. Es befindet sich am Molkenmarkt zwischen der Jüden-, Kloster-, Parochial- und Stralauer Straße und wurde nach seiner Fertigstellung 1911 zunächst als Neues Stadthaus bezeichnet.
Das Neue Stadthaus ist die Bezeichnung eines Berliner Verwaltungsgebäudes, das zuvor von einer Versicherung genutzt wurde. Errichtet Mitte der 1930er Jahre befindet es sich in der Parochialstraße im Stadtteil Mitte. Erst nach 1945 während der Alliierten Besatzungszeit erhielt es anstatt des benachbarten Turmbauwerks am Molkenmarkt, welches der Magistrats von Groß-Berlin bisher als Stadthaus nutzte, den Namen Neues Stadthaus.
zur Bildquelle   Fotograf: C.Mezzo-1
zur Bildquelle   Fotograf: Beek100

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media