Prinzessinnenpalais

Unter den Linden 3, 10117 Berlin

Prinzessinnenpalais
Prinzessinnenpalais

Kontakt

  • Unter den Linden 3
  • 10117 Berlin
  • Deutschland
Bewerten Website

Im Jahr 1733 verband Friedrich Wilhelm Diterichs zwei 1730 am Berliner Festungsgraben erbaute Gebäude durch Einfügung eines Mittelrisalits zu einem neuen quer zu

Infobox
Keywords Tourismus->Sehenswürdigkeiten
Prinzessinnenpalais

Im Jahr 1733 verband Friedrich Wilhelm Diterichs zwei 1730 am Berliner Festungsgraben erbaute Gebäude durch Einfügung eines Mittelrisalits zu einem neuen quer zu der Straße Unter den Linden stehenden Palais. Markgraf Heinrich Friedrich von Brandenburg-Schwedt erwarb 1755 das Gebäude. Im Jahre 1788 erbte es das Königshaus. Im Jahr 1811 wurde es nach Plänen von Heinrich Gentz durch einen repräsentativen Kopfbau bis zur Straße Unter den Linden verlängert und von Karl Friedrich Schinkel mittels eines Schwibbogens mit dem Kronprinzenpalais verbunden. Seit diesem Umbau für die Töchter des Königs Friedrich Wilhelm III. war der Name Prinzessinnenpalais in Gebrauch.
zur Bildquelle   Fotograf: Gryffindor

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media