Gutshaus Stolpe

Das Gutshaus Stolpe ist 1994 von Kurt Stürken, dessen Eltern bis 1945 Gutsbesitzer waren, zusammen mit 150 Hektar Wald und Wiesen zurückerworben worden. Zwei Jahre lang wurde das Gutshaus mit hohem Aufwand und Liebe zum Detail renoviert, restauriert und in ein Hotel und Restaurant umgebaut. Im Erdgeschoß des Gutshauses befinden sich neben dem Restaurant und der großen Terrasse mit Blick auf den Park eine holzgetäfelte Bar mit Bibliothek, ein eleganter Salon, die großzügige Eingangshalle mit Kaminecke und ein Gartensalon mit Kachelofen. Genügend Gelegenheiten, um sich auch bei einem längeren Aufenthalt immer neue Perspektiven zu verschaffen. Darüberhinaus gibt es für den aktiven Gast viele Möglichkeiten auf dem Hotelgelände wie Tennis, Wassersport, Jagen, Sauna, Fitnessraum, Pferdeboxen, oder Fahrradfahren. Im 30 km entfernten Balm auf Usedom befindet sich ein 18-Loch Golfplatz. Die 33 Gästezimmer- sechs von ihnen sind Suiten- sind größtenteils mit Antiquitäten ausgestattet. Keines ist wie das andere. Der Gast hat die Wahl zwischen den an das 19. Jahrhundert gemahnenden Zimmern des Haupthauses oder den Zimmern in der Remise mit eher mediterranem Flair.

Öffnungszeiten

Restaurant abends ab 18.30 Uhr (Mo. Ruhetag, Nov.-März auch So.) Tischreservierung erforderlich.

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0